Hundeleben

Ein Hund hört besser als zwei

An die Mehrhundehalter unter euch: Kennt ihr dieses Problem auch? Zumindest hoffe ich, dass ich mit meinen beiden Stinkern damit nicht allein auf der Welt bin. Ein Hund – oder eben zwei – hat eben auch seinen eigenen Kopf.

Ein Hund hört nunmal besser als zwei

Naja, eigentlich kennt man solche Sprichwörter ja genau andersrum. „Vier Augen sehen besser als zwei“ ist zum Beispiel eines davon. Bei uns ist das aber genau umgekehrt, denn ein Hund hört besser als wenn wir zusammen unterwegs sind. Wieso das so ist? Die Frage kann ich euch leider nicht beantworten, aber glaubt mir dieses Phänomen ist mehr als nervenaufreibend.

Ein Spaziergang zu Dritt

Sollte es nicht eigentlich eines der schönsten Dinge auf der Welt sein, mit seinen beiden Hunden die Welt zu erkunden und neue Waldwege oder Orte zu erkunden? Ein bisschen aus dem Alltagstrott entkommen und die Seele baumeln lassen – einfach mal abschalten und entspannen! So stelle ich mir zumindest einen Hundespaziergang vor, ihr nicht auch?
Bei uns ist das leider nicht so schön mit der „Dreisamkeit“, denn sobald ich mit meinen beiden Jungs in den Wald spaziere bin ich wie Luft. Ich könnte die zwei genauso gut alleine in den Wald schicken, wäre genauso. Okay fast genauso, ich würde mir nicht andauernd die Seele aus dem Leib schreien und hinter meinen Hunden herrennen müssen. Zu zweit fühlen sich die Beiden glaube ich einfach viel zu sicher und sie reagieren so ganz nach dem Motto „Wenn der nicht hört, brauch ich das auch nicht“.

Hab ich hier was von Gassi gehört?

Hundebegegnungen sind spannend

Beim Treffen von anderen Hunden ist das ähnlich. Sind die beiden zu dem Zeitpunkt angeleint ist alles okay, da wird dann nur gebellt wenn der fremde Hund meint die Situation zu bekleffen und an der Leine gezogen. Sind meine Jungs allerdings nicht angeleint, weil ich den Hund zum Beispiel zu spät gesehen habe, so kann ich nur noch hoffen, dass ich schneller rennen kann als Johnny und Duke. Manchmal ist das leider nicht der Fall und schwupps sind sie weg.

 

Gemeinsam sind wir stark

Genau nach dem Motto verhalten sich meine Jungs häufig. Natürlich gibt es auch hier gute Tage, an denen sie wirklich wunderbar auf mich hören, wenn wir zu dritt unterwegs sind. Leider kann man sich aber nicht immer darauf verlassen, dass heute wieder so ein Tag ist. Ein wenig schiebe ich diese Ignoranz auch immer auf die Rasse. Französische Bulldoggen (oder Bulldoggen generell) sind vom Wesen einfach eher stur und haben auch einfach ihren eigenen Kopf, der mich nicht selten in die Weisglut treibt.

In den letzten Wochen war ich aber des Öfteren mal mit Johnny oder Duke allein unterwegs. Mal eine Radtour mit Duke, ein Spaziergang mit Johnny oder der Besuch beim Tierarzt mit Duke.
Die Unterschiede sind wirklich gewaltig. Kaum sind sie „allein“ funktionieren die Ohren auch wieder. Und das sogar richtig gut! Ein Pfiff oder ein Rufen und Sie stehen in Lichtgeschwindigkeit neben mir. Hundebegegnungen? Kein Problem, da wird brav im sitzen neben mir gewartet bis das Signal zum weitergehen kommt. Umdrehen und warten bis Frauchen wieder in der Nähe ist, scheint auch wieder zum Guten Ton zu gehören und sogar beim Tierarzt neben zwei Katzen und mit unglaublich vielen (bellenden und jaulenden!) Hunden im Wartezimmer saß und lag Duke ganz entspannt zwischen meinen Füßen. Sie können also wenn sie wollen, nur leider wollen sie nicht immer.

 

Und trotzdem lieben wir sie

Aber liebt man seine Hunde nicht genau für solche ätzenden und anstrengenden Momente über die man im Nachhinein doch eigentlich nur noch lachen kann?
Ihr könnt mir glauben, dass diese Angewohnheit meiner Jungs wirklich mehr als schrecklich für mich ist. Immer wieder hinterfrage ich meine Erziehung und suche Fehler, wodurch ein solches Verhlaten hätte entstehen können. Manchmal bin ich aber auch einfach unglaublich froh, dass meine beiden Rabauken einfach so sind wie sie sind, mit all ihren sturen Marotten. Typisch Bully eben!

 

Wir sind gespannt womit eure Lieblinge euch manchmal in den Wahnsinn treiben, erzählt doch mal!

Bis dahin wünschen wir euch alles Gute & hoffentlich bis zum nächsten Mal

Eva & die handvoll Hufeisen

Previous Post Next Post

Keine Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar!